youngSTARS – Roundtable-Rückblick

Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.

Indianisches Sprichwort

Im Rahmen des KickOff des Leipziger Finanzforums fand am 30.04.2021 ein virtueller Roundtable ‘youngSTARS’ statt, bei dem man spontan an dieses Sprichwort denken kann.

Denn: die derzeitige Generation bereitet den Boden für die zukünftige – und wir stehen gerade vor großen Herausforderungen – Stichwort Klima. Die Krux aber ist, dass gerade die Generation, die all das, was wir heute entscheiden oder nicht entscheiden, mit allen Konsequenzen zu tragen haben wird – ohne, dass sie in diese Entscheidungen aktiv einbezogen wird, geschweige denn, ein Mitspracherecht hat. Das darf, das soll, das wird sich ändern.

Einen wichtigen Beitrag leistet das Leipziger Finanzforum mit seinem Programm ‘youngSTARS’.

Der Jugend eine Bühne geben, heißt die Zukunft zu gestalten – und die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

So wurden in diesem Workshop Brücken geschlagen: Was beschäftigt die Jugend? Was wünschen sie sich? Wie können wir in der Entscheider-Generation etwas beitragen? Wie kann die Entscheider-Generation das Potential der Jugendlichen fördern und konkret mit einbeziehen und nutzen? Was müssen wir dazu verlernen – oder den Fokus neu justieren?

Neu gestalten statt meckern!
Oliver Sachsze (stv. Vorsitzender des Landesschülerrates, seit 11.2021 Finanzkoordinator der Bundesschülerkonferenz) berichtet vom grundsätzlichen Wunsch der SchülerInnen nach praxisnaher Bildung, und im Speziellen von den Klimakonferenzen der sächsischen SchülerInnen. Sein engagierter Impuls-Vortrag liefert konkrete Ideen, wie Nachhaltigkeit ohne großen Mehraufwand oder Kosten in den Schulen umgesetzt werden kann. Er plädiert eindringlich dafür, Lehrinhalte an den Schulen neu zu denken und konkrete wirtschaftliche Bezüge herzustellen. Er wünscht sich, dass Schüler mehr Gehör finden für ihre Anliegen und ernst genommen werden.

Jugendliche betreffen alle Entscheidungen – können aber nicht mitentscheiden!
Josephine Hebling erzählt von ihren Erfahrungen als UN Jugenddelegierte, hier speziell auch mit Fokus auf das Miteinander der Jugendlichen, um Lösungen zu finden, sowie dem Wunsch, dass sich Menschen in Verantwortung für die innovativen Ideen der Jugendlichen öffnen. Sie stellt klar: „Es gibt keine Jugendthemen! Alle Themen betreffen die Jugend, weil wir die sind, die die Konsequenzen aller Entscheidungen tragen. Unsere Generation muss mit den Folgen leben.“

In ihrem lebendigen Vortrag gibt sie spannende und sehr interessante Einblicke und Erfahrungen von ihrem arbeitsintensiven Jahr als Stimme der Jugend bei den Vereinten Nationen wieder. In 60 Workshops während dieses Jahres hat sie mit Jugendlichen herausgearbeitet, was diese sich konkret wünschen, was sie beschäftigt. Ihr Fazit: Junge Leute haben Ahnung von Politik, aber kein Selbstbewusstsein, sich für etwas stark zu machen und mitzubestimmen. Mit freundlicher Genehmigung von Josephine Hebling veröffentlichen wir ihren Impuls hier an dieser Stelle:


Ermutigung statt Entmutigung!
Nach dem wichtigen Impuls von Annett Grundmann aus ihrem reichen Erfahrungsschatz, v.a. aus Perspektive der Eltern, greift Alexander Böhle von Stärken.net das Thema Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl bei Jugendlichen, das von Josephine Helbig angesprochen wurde, nochmals auf. Die Fehlerorientierung an Schulen prägt eine Haltung in die falsche Richtung: auf die Fehler kommt es an! Doch nur mit gestärkten Schülern lassen sich starke Projekte umsetzen.

Bringen wir es auf die Strasse!
Silke Hohmuth von MenschBank e.V. skizziert die Projekt-Idee ‘youngSTARS’, Friederike Klasen von Startnext berichtet über die Möglichkeiten der Umsetzung über Co-Founding / Matchfunding.

Was sagt die Wirtschaft dazu? 
Wie wollen und können sie unterstützen und dabei Brücken bauen in die Welt der Erwachsenen? 
Thomas Wolf von DieSachsen.de und Stephan Klein von der SAP SE geben einen Ausblick. Nachhaltigkeit – etwas, das Jugendliche und jugendliche Erwachsene konsequent einfordern (in Bezug auf Produkte, aber auch in Firmen, für die sie arbeiten möchten) – ist längst kein Nice-to-Have mehr, sondern ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. 

Vielen Dank für die Moderation des Roundtables an Elita Wiegand von ‘Die Zukunftsmacher‘.

Wie geht es nun konkret weiter?
Am 29. Oktober 2021 bereits hatten die youngSTARS mit Oliver Sachsze eine eigene ‘Ideeninsel’ (siehe Bild oberhalb) beim Leipziger Finanzforums und waren in lebendigem Austausch mit Wirtschaft, Finanzwelt und Verwaltung. Zahlreiche gute Ideen wurden hier gesammelt.

Registrieren Sie sich gerne, wenn Sie zu unseren youngSTARS-Themen auf dem Laufenden bleiben wollen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.