Bodo Janssen: Vertrauen, Verantwortung & Verbundenheit


Eine Partnerveranstaltung mit dem
VdU Verband Deutscher Unternehmerinnen e.V.

Mondays for Economy Lunch & Learn ‚Werte & Leadership‘

Eine äußerst inspirierendes Lunch & Learn erlebten die TeilnehmerInnen am 7. Februar 2022 dank Impulsgeber Bodo Janssen von Upstalsboom. Er machte deutlich, wie werteorientierte Führung eine unerschütterliche Basis für wirtschaftlichen Erfolg sein kann. 

Denn: in der Pandemie haben wir erlebt, dass alles, was vermeintlich Sicherheit gibt, sich von heute auf morgen in Luft auflösen kann. Doch was gibt Halt in schwierigen Zeiten? Wie können Führungskräfte sich selbst und ihre MitarbeiterInnen auf schwierige Zeiten vorbereiten?

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor, auf den Bodo Janssen schon länger baut und der sich in diesen Zeiten mehr als bewährt hat, ist, Menschen darauf vorzubereiten, sich Herausforderungen zu stellen. Diese gilt es, als etwas völlig Normales in der persönlichen Entwicklung zu sehen und lösungsorientiert zu denken und die eigene innere Zufriedenheit nicht von äußeren Faktoren abhängig zu machen. 

Bodo Janssen selbst stellte während all der Herausforderungen im Arbeitsalltag in der Pandemie fest, dass seine MitarbeiterInnen sehr viel Vertrauen hatten, bereit waren, Verantwortung zu übernehmen und dass sie wussten, wofür sie sich einsetzten. All das führte dazu, dass das Jahr, in dem er seine Hotels nur 7 von 12 Monaten geöffnet haben durfte, das erfolgreichste in der Unternehmensgeschichte wurde.

Im weiteren Verlauf des Impulsvortrages ging Bodo Janssen ausführlicher auf die einzelnen Faktoren ein:
Vertrauen hat mehrere Ebenen: Das Vertrauen des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin in sich selbst, zu den KollegInnen, der Führungskraft und dem Unternehmen. Dieses Vertrauen ist auch die Grundvoraussetzung, die Entwicklung möglich macht. Denn es schafft Freiräume, in denen MitarbeiterInnen eigenständig handeln und Herausforderungen bewältigen lernen.

Doch wie gewinnen wir Vertrauen? Wie bauen wir dies auf?
Die Führungskraft ist aufgefordert, ein Verhalten an den Tag zu legen, das dieses ermöglicht. Daher sollte sich jede Führungskraft fragen: Durch welches konkrete Verhalten entsteht Vertrauen bei meinen Mitmenschen? 
Einen wichtigen Tipp hat Bodo Janssen parat: 

Achten Sie auf Ihren Umgang und Ihre Einstellung zu Fehlern. Erkennen Sie diese als Chancen und als Raum, Entwicklung zu ermöglichen. Sehen Sie Herausforderungen – beruflich und privat – konsequent als Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung. 

Bodo Janssen

Am Beispiel der Pandemie bedeutete diese innere Haltung im Unternehmensalltag: Was sind die Fakten? Was wird uns aufgrund dieser Fakten möglich? 

Er ruft dazu auf, uns immer wieder diese Frage zu stellen – bei Konflikten, Widerständen etc: „Was wird mir dadurch möglich?“ 

In der weiteren Folge dieser Frage erkennen wir, dass, egal was im Leben passiert, wir Möglichkeiten haben, damit umzugehen, lernen und wachsen können – und das schafft Vertrauen ins Leben ganz allgemein. Denn es kommt nicht so sehr auf die äußeren Bedingungen an, sondern was ich aus diesen Bedingungen mache. Kultiviert eine Führungskraft dieses Verhalten, schafft sie unerschütterliches Vertrauen.

Der zweite wesentliche Punkt neben Vertrauen ist, dass Menschen bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und eine Sinnhaftigkeit in dem erkennen, was sie tun. Das hilft, Angst oder Gleichgültigkeit zu überwinden und Menschen ins Handeln zu bringen. Angst – die sich oft hinter Aggressionen und Angriffen versteckt – begegnet man am Besten mit Mitgefühl. Bodo Janssen brachte an dieser Stelle auch das recht eindringliche Bild von „den anderen innerlich in den Arm nehmen“.

Abschließend machte er noch einen sehr wichtigen Punkt: In Zeiten der Unvorhersehbarkeit und des Homeoffice wird die Fähigkeit, sich selbst zu führen immer wichtiger – weil wir uns immer weniger auf das Außen verlassen können. Je größer und stärker unsere Fähigkeit ist, uns selbst zu führen, und es uns gelingt, unsere Mitmenschen dabei zu unterstützen, diese Fähigkeit zu entwickeln – desto besser sind wir für alle Herausforderungen des Lebens gewappnet.

In der darauffolgenden Frage & Antwort – Runde gab es weitere interessante Impulse:

– Mut braucht man nur, wenn Vertrauen fehlt
– Konkurrenzdenken ist nicht mehr zukunftsfähig
– Wir werden die zukünftigen Herausforderungen nicht mehr territorial lösen, sondern nur noch gemeinschaftlich
– Die in der Pandemie notwendigen neuen Gewohnheiten gilt es, teils wieder abzulegen und das Gemeinschaftsgefühl und die Verbundenheit zu stärken. Hier hilft es, gemeinsame Rituale etablieren.
– Auch junge Menschen lassen sich sehr gut begeistern, wenn man ihnen das Gefühl gibt, dass das, was sie tun, wichtig ist und einen wichtigen Beitrag leistet, z.B. für das Unternehmen. D.h. junge Menschen auf der Sinn-Ebene abholen.
– In Begegnungen, den Menschen mit seiner Würde in Verbindungen bringen – den Mensch sehen und nicht nur die Leistung.
– Wenn Selbstverwirklichung zum Selbstzweck verkommt, ist sie sinn- und bedeutungslos – wenn sie auf Kosten anderer geht, ist es nie gut – wenn Verwirklichung, dann die, wo man sich gegenseitig unterstützt, zu wachsen.
– Unternehmerische Kennzahlen müssen dem Menschen dienen und nicht der Sache. 

Ein großes Dankeschön für dieses wunderbare Zusammensein an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen und an Bodo Janssen.

Hier der Impulsvortrag von Bodo Janssen zum Nachhören/-schauen auf Youtube:

Bodo Janssen, Jahrgang 1974, verheiratet, drei Kinder, gründete bereits während seines Studiums ein Unternehmen im Sport- und Freizeitbereich. Später folgte der Einstieg in das elterliche Unternehmen Upstalsboom (Hotels & Ferienwohnungen). Seine Vision von glücklichen Menschen inspiriert ihn, die Erfahrungen seiner Erfolge, aber auch seiner Misserfolge, mit vielen Menschen zu teilen. Er bewegt sich im Spannungsfeld von Spiritualität, Wissenschaft und Wirtschaftlichkeit und hat für seine Arbeit zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Bodo Janssen’s Bücher im Überblick

Filmtipp: ‘Die Stille Revolution

Ausblick

Wir freuen uns auf das nächste Lunch & Learn am 7. März 2022 mit dem Thema: The sky is no limit – only your mind can limit you. Claudia Gersdorf gibt überraschende und neuartige Einblicke in Positiven Wandel, Social Investment und People Empowerment.

Melden Sie sich gern zu unserer Lunch&Learn ‘Werte & Leadership’ – Reihe an. Wir freuen uns auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.